28. Oktober 2021 soco

Da Google darauf hin arbeitet, das Cookie-Tracking bis 2023 auslaufen zu lassen, ist die Zukunft des Social Advertising noch unklar.

Für Marken bedeutet dies, dass sie lernen müssen, den Bedarf an personalisierten Diensten und die Notwendigkeit der Zustimmung und der Compliance in Einklang zu bringen. Die „Cookie-freie“ Zukunft scheint für Werbetreibende, gute Publisher und Kund*innen zwar rosig zu sein, doch diejenigen, die bisher von der in die Privatsphäre eingreifenden Datenerfassung der Nutzerinnen und Nutzer profitiert haben, werden ihre Strategie überdenken müssen.

Trendanalyse
Die Werbung hat sich stark weiterentwickelt und dank der sozialen Medien können Marken ein größeres Publikum als früher erreichen, was die Markenbekanntheit und das Engagement erhöht. Im vergangenen Jahr wurden soziale Plattformen zu einem wichtigen Instrument für Werbetreibende, um Kund*innen auf eine persönlichere und direktere Weise zu erreichen. Die Möglichkeit, über das Internet Milliarden von Datenpunkten über die Nutzer*innen zu sammeln, ist für Marken eine absolute Goldgrube. Die Werbetreibenden haben die Bedeutung von Social Ads erkannt und wissen, wie wichtig sie künftig sein werden.

"„Egal ob Instagram, TikTok, Facebook oder Social Ads: Um die kurze Aufmerksamkeitsspanne der User zu catchen, braucht es Innovationen. Wer den Fokus jetzt auf interaktiven Content, Überraschungsmomente und Emotionen legt, bringt sein Content- Marketing aufs nächste Level und wird heute schon den zukünftigen Sehgewohnheiten der Zielgruppe gerecht.”"

Doreen Kunze | Marketing Manager, Leipzig School of Media

MARKENBEISPIEL

GoPro legt richtig los

GoPro hat beachtliche 18,2 Millionen Instagram- Follower*innen, 2,23 Millionen Twitter-Follower*innen, über 10,7 Millionen Facebook-Follower*innen und einen häufig verwendeten Hashtag (#GoPro). Sie nutzen ihre sozialen Kanäle konsequent auf vielfältige Weise und achten dabei stets darauf, dass ihre Inhalte zur Marke passen und kanal bezogen sind.

GoPro setzt auf kontinuierliche Marketingkampagnen, wie zum Beispiel den Wettbewerb Foto-des-Tages, um das Engagement und die Kundenbindung zu erhöhen und die Qualität ihrer Produkte hervorzuheben. Die GoPro-Posts in den sozialen Medien und ihre allgemeine Präsenz sind besser als jedes Pop-up oder jede klickbare Anzeige, weil sie echt und repräsentativ für ihre Marke und Mission sind. Angesichts der klar durchdachten Initiativen und Inhalte ist es keine Überraschung, dass die GoPro-Fangemeinde so groß ist wie sie ist.

Wie Kund*innen den Trend bestimmen

49 % der Internetnutzer*innen geben an, dass sie eher Marken kaufen, deren Werbung sie beim Surfen sehen – was eine große Chance für Werbetreibende darstellt, durch diese Taktik zu wachsen. Allerdings hängt der Erfolg in diesem Bereich von Ihrer Fähigkeit ab, personalisierte Werbeerlebnisse zu liefern, die auf die Bedürfnisse oder Wünsche eingehen, die die Kunden und Kundinnen bereits im Kopf haben.

Die Erwartungen der Nutzer*innen an Werbung unterscheiden sich von Generation zu Generation. Die Kunst besteht daher darin, ein tiefes Verständnis für die Vorlieben Ihrer Zielgruppe zu entwickeln und Ihre Strategie darauf aufzubauen.

Erkenntnisse, die den Erfolg von Marken boosten können

Machen Sie sich das Vertrauen in User Generated Content (UGC) zunutze

Angesichts der Tatsache, dass zahlreiche Menschen Werbeblocker installiert haben und aktiv versuchen, Werbung zu vermeiden, müssen Sie kreativ werden. Die meisten Kunden und Kundinnen vertrauen anderen Menschen mehr als Marken. Sorgen Sie daher dafür, dass UGC-Inhalte ein Teil Ihres Marketing-Plans sind. Nutzen Sie Daten, um Ihrer Zielgruppe näher zu kommen Allein Facebook verfügt über 52.000 Datenpunkte, darunter jede Nachricht, die Sie jemals versendet oder empfangen haben, jeden Ihrer Logins, Nachrichten, Dateidownloads und vieles mehr. Dank der enormen
Datenmenge, die den Werbetreibenden zur Verfügung steht, können Marken mit extrem zielgerichteten und personalisierten Anzeigen punkten.

Metriken sind Ihr neuer bester Freund

Stellen Sie sicher, dass Ihre Entscheidungen datengestützt sind und Sie Consumer Insights erhalten. Entwickeln Sie ein komplettes analytisches Bild Ihrer Kundinnen und Kunden, und gestalten Sie Ihre
Strategie auf dieser Grundlage. Ansprechen, unterhalten und weiterbilden Es ist immer schwierig, den richtigen Ton für eine Anzeige zu treffen. Eine effektive Möglichkeit ist es jedoch, die Werbung mit Informationen oder anderen hilfreichen Inhalten zu verbinden, wie z. B. dem Community-Blog von Whole Foods, der Rezepte, Tipps und lokale Anbieter vorstellt.

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

SOCO Marketing

Online Marketing • Web Analytik • Digitale Strategie

Standort

SOCO Marketing | Christine Heim
Kaiser-Joseph Str. 254
79098 Freiburg im Breisgau

Kontakt

Tel: +49 761 557 219 96
Mail: hallo@socomarketing.de
Wochentags: 09:30 Uhr – 15:30 Uhr

© 2023 SOCO Marketing |  ImpressumDatenschutzCookierichtlinie |  AGBs
contact-section